Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Hei­mat & Sehn­sucht — Con­cert “Diner”

22 Oktober um 21:30

Für ein­mal begin­nen wir mit dem leib­li­chen Wohl.

Ab 19 Uhr genies­sen Sie mit Ihren Freun­den ein drei­gän­gi­ges Diner by Fabio Tofo­lon mit Apé­ro (Menü sie­he unten).

Um 21.30 Uhr folgt dann im Empi­re­saal das Konzert.

Bohus­lav Mar­tinů: Sere­na­de Nr. 2 für 2 Vio­li­nen & Vio­laAntonín Dvořák: Streich­quin­tett in Es-Dur, op. 97

Tickets

Beset­zung

Sounde­um Streich­quin­tettYacin Elbay, Lei­tung, Ahmed Pysh­ty­ev, Vio­li­neKris­ti­ne Bus­se und Auré­lie Ber­net, Vio­las; Izak Hud­nik, Violoncello

Zu den Werken

Obwohl die bei­den tsche­chi­schen Kom­po­nis­ten Bohus­lav Mar­tinů und AntonínDvořák rund fünf­zig Jah­re tren­nen, fin­den sich in ihren Lebens­läu­fen doch erstaun­li­chePar­al­le­len. So steht das Kon­zert­pro­gramm unter dem Vor­zei­chen des Exils, der Suchenach Hei­mat und den ver­schie­de­nen Kul­tu­ren, wel­che sich in den Kom­po­si­tio­nen derbei­den Kom­po­nis­ten nie­der­schla­gen. Bei­de stu­dier­ten in Prag Orgel, und wäh­rendDvořák auch Brat­sche spiel­te, wur­de Mar­tinů eben­so als Gei­ger aus­ge­bil­det. Bei­dever­brach­ten wich­ti­ge Jah­re in Ame­ri­ka — Dvořák von 1892–1895 als Direk­tor des Natio­nalCon­ser­va­to­ry of Music mit dem Ziel, die ame­ri­ka­ni­sche Natio­nal­mu­sik zu för­dern — Mar­tinůvon 1941 bis 1953, als er vor den Natio­nal­so­zia­lis­mus ins Exil floh. Ihre Wer­ke blie­bentrotz allem mit der Hei­mat ver­bun­den. Mar­tinů schuf zahl­rei­che Lied­kom­po­si­tio­nenauf tschei­chi­sche Tex­te, und die tsche­chi­sche Volks­mu­sik blieb für ihn eine wich­ti­geQuel­le der Inspi­ra­ti­on. Genau­so für Dvořák, der die Inspi­ra­ti­on für sein Streich­quin­tettin Es-Dur zwar in den USA, dort aber im der tsche­chi­schen Sied­lung Spillvil­le in Iowafand. In die­sem ver­trau­ten, mit Volks­mu­sik, tsche­chi­schem Essen, tsche­chi­schenTän­zen und auch der tsche­chi­schen Spra­che gesät­tig­ten Milieu ent­stand in nur einemMonat, zwi­schen dem 1.7. und 1.8.1893, das Es-Dur-Streich­quin­tett. Es gilt alsozwei unter­schied­li­che und sich doch erstaun­lich ähn­li­che Kom­po­nis­ten zu entdecken.

3‑Gang Menu by Fabio Toffolon
Amuse-Bouche
***
Sellerieschaumsuppe
Herbst-Trüffel
***
Rehschnitzel
Wild­rahm­sauce | Herbst­ge­mü­se | Spätzli
***
Herbst-Triologie
Mar­ro­ni-Mousse | Zimt­par­fait | Rotweinzwetschgen

Vege­ta­ri­sche Alternative:
Hoka­i­do Kürbis
Über­ba­cken mit Feta | Herbst­ge­mü­se | Weissweinrisotto

Details

Datum:
22 Oktober
Zeit:
21:30

Veranstaltungsort

Empi­re Saal im Restau­rant zum Äus­se­ren Stand
Zeughausgasse 17
Bern, 3011 Switzerland